top of page
Suche
  • AutorenbildRomina Buchle

Tipps für mehr B2B Innovation

Aktualisiert: 4. Apr.

Die meisten Firmen können es sich nicht leisten Innovation zu vernachlässigen, wenn sie relevant bleiben wollen. Wie beispielsweise die Failure Story von Kodak zeigt, sind auch grosse Firmen nicht davor gefeit. Auf der anderen Seite zeigen ehemalige Nichen-Player wie Nvidia, Zoom oder HubSpot, wie die Reise aussehen kann, wenn man Innovation lebt.


Damit auch deine Firma auf der Seite der Gewinner ist, empfehlen wir dir Folgend Ansätze und Aktionen, welche dich auch deiner Innovations-Reise Schritt für Schritt weiterbringen.


Bleibe Kurios: Stelle dir selbst, deinen Peers & Kunden viele Fragen


Wie wir von unserem Keynote Speaker Jean-Philippe Hagmann gelernt haben, beginnt jede Lernreise, und somit der Weg zur Innovation mit einer Idee. Darum empfiehlt er dir, nachdem du genügend Zeit in die Verankerung und der Analyse deiner Situation aus verschiedenen Blickwinkel investiert hast, viele Fragen zu stellen, um ungewöhnliche Ideen zu generieren, welche zum gewünschten Ergebnis führen können.

Am Digital B2B Forum 2024 hat uns Jean-Philippe Hagmann wertvolle Tipps rund um den Innovationsprozess mit auf den Weg gegeben. Laden dir hier die Slides herunter, wenn du mehr dazu erfahren möchten.

Ein anderer Weg, um kurios zu bleiben führt unserer Meinung nach über den Austausch mit Peers. Wenn möglich am besten aus verschiedenen Branchen und mit verschiedenen Blickwinkeln. So sehen wir an unserem Digital B2B Forum immer wieder, dass sich unsere Teilnehmer Inspiration holen und daraus neue, innovative Ideen entwickeln. Hole auch du dir einen Inpirationsschub und melde dich für das Forum am 24. Oktober 2024 an.




Ein weiterer Weg, um Kuriosität zu zeigen und gleichzeitig die Chancen für eine kundenorientierte Lösung hoch zu halten, empfiehlt sich nicht nur der Austausch mit Peers, sondern auch mit deinen Kunden! Wie wir von Susanne Schmidt-Rauch gelernt haben, ist der 6-Punkte-Plan zum Glück menschenzentriert. Um für Kunden oder Nutzerorientierte Lösungen zu gestalten, rät Sie unter anderem die vorhandenen Daten und den Erkenntnisprozess zu verstehen und mögliche Lösungen mit Menschen zu testen, um eine möglichst hohe Erfolgsaussicht in Bezug auf die Problemlösung zu haben.

Dr. Susanne Schmidt-Rauch zeigte uns im Rahmen ihrer Präsentation, wie eine gute Visualisierung von Daten die Customer Experience in einem Reisebüro verbessern und den Beratungsprozess effizienter machen kann. Mehr dazu hier.

So können dann neue innovative Konzepte und Lösungen Form annehmen, wie das zum Beispiel bei Hunn Gartenmöbel mit Ihrer E-Commerce Plattform zeigt. Sie haben es geschafft eine äusserst Diverse Auswahl der Kundschaft einfach und individuell zugänglich zu machen und können durch die Plattform viel personalisierter mit Ihren verschiedenen Kundentypen sprechen.

Andreja Cosic zeigte zusammen mit Reto Gurtner am Forum 2023 auf, wie Hunn Gartenmöbel AG eine integrierte Plattform geschaffen hat, die B2C-Kunden, B2B-Kunden und andere Schlüsselakteure gleichermassen bedient. Mehr dazu hier.

Neue Möglichkeiten am Schopf packen

Insbesondere im technologischen Bereich bieten sich viele Chancen. Eines der wohl meist genannten Themen im Bezug auf Innovation ist der Einsatz von künstlicher Intelligenz. Natürlich ist der Einsatz von AI jedoch nicht ein Selbstläufer für Innovation. Dies hat Sybille Peuker am Forum 2023 mit Ihrem Beispiel von der Intelligenten Toilette sehr gut aufgezeigt.

In Ihrer Präsentation zeigte Sybille Peuker anhand von konkreten Beispielen, wie Produkte und Services nützlich und zukunftssicher werden und welche Fragen wir uns stellen müssen, um für die Zukunft gut gerüstet zu sein. Hier gehts zu den Infos.

Ein weiteres Buzzword ist die Blockchain. Insbesondere für den Einsatz in der Industrie eröffnen sich viele neue Möglichkeiten, wie Christian Dillier anhand einiger Use Cases seiner Firma indu4.0 aufzeigen konnte.

Christian Dillier erklärt nicht nur die Grundlagen der Blockchain Technologie, sondern zeigt anhand zweier Beispiele einfach auf, wie Blockchain B2B-Unternehmen dabei helfen kann, neue Lösungen zu entwickeln, welche das Kundenerlebnis verbessern. Mehr dazu hier.

Unabhängig von der eingesetzten Technologie, birgt die Organisation und Automatisierung von Prozessen auch im B2B-Bereich viele Chancen zur Innovation. Seit das bei der Sammlung und Verarbeitung von Daten, der Automatisierung von manuellen Prozessen, der Standardisierung und Qualitätssicherung oder bei der Gestaltung besserer Customer Experience mittels Personalisierung und Co.

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page